Überspringen

I, Daniel Blake

Ken Loach, GB, 2016o

s
vzurück

Daniel Blake hat sein Leben lang als Schreiner in Newcastle gearbeitet. Nach einem Herzinfarkt ist er zum ersten Mal auf staatliche Hilfe angewiesen. Während er sich bemüht, die Formalitäten für die Unterstützungs-Beiträge zu bewältigen, trifft er Katie und ihre beiden Kinder. Um nicht in einer Obdachlosen-Unterkunft zu landen, müssen sie in eine Wohnung weit weg von ihrer Heimat zu ziehen. Gemeinsam kämpfen Daniel und Katie gegen die Fallstricke der Bürokratie.

«I, Daniel Blake» gewann in Cannes dieses Jahr die Goldene Palme. Und Ken Loach, der alte Meister, der sein grosses Herz auf dem rechten linken Fleck trägt, bleibt seinem Engagement für die soziale Humanität treu. Man sagt es also nicht gern, aber obwohl man noch Reste einer realistischen Lakonie erkennt, ist dieser Film in seiner Gesamtheit doch ein überaus plakativer, sozialmelodramatischer und vor lauter Gutgemeintheit geradezu klebriger Kitsch.

Christoph Schneider

Eine wütende Anklage des britischen Sozialstaates, durch Altmeister Ken Loach, der - obwohl schon 80 - keineswegs versöhnlicher geworden ist. Hier folgt er dem früheren Zimmermann Daniel Blake in die Mühlen der britischen Bürokratie: Ignoranz und Willkür verhindern, dass Daniel nach seinem Herzinfarkt Sozialhilfe bekommt. Eine straight story: geradlinig, schnörkellos, idealistisch ohne Kompromisse. Dafür gab es in diesem Jahr die Goldene Palme in Cannes.

Martina Knoben

Ken Loach hat nach seinem letzten Film nochmals einen letzten Film gemacht und ist damit ganz zu seinen Anfängen zurückgekehrt: zu einem engagierten Film, der an die ­Menschlichkeit appelliert.

Susie Trenka

Certains voudraient le lui reprocher, arguant, non sans raison, qu'il y a quelque chose du chantage émotionnel dans ce tract cinématographique résolument manichéen, mais ce serait faire à l'artiste le procès de son talent. Ken Loach n'est jamais aussi bon que lorsqu'il laisse vibrer sa conscience. Et la nôtre.

Phalène de la Valette

A 80 ans, Ken Loach n'a pas baissé les armes. Pas encore. Il a gardé intacts sa colère, son empathie, son humanisme. Sourd aux modes et aux postures cyniques, il peint, à nouveau, dans "Moi, Daniel Blake", "son" Angleterre (...) : ce peuple que plus personne, sauf lui, n'appelle la classe ouvrière.

Cécile Mury

Galerieo

24.11.2016
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
12.05.2016
© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt von critic.de Archiv
The Independent, 23.10.2016
© Alle Rechte vorbehalten The Independent. Zur Verfügung gestellt von The Independent Archiv
L'Obs, 12.05.2016
© Alle Rechte vorbehalten L'Obs. Zur Verfügung gestellt von L'Obs Archiv
Filmexplorer, 12.11.2016
© Alle Rechte vorbehalten Filmexplorer. Zur Verfügung gestellt von Filmexplorer Archiv
I DANIEL BLAKE - Interview - VF - Cannes 2016
Pierre Zéni / Canal+
fr / 22.04.2019 / 10‘29‘‘

The Story of Stuart
N.N. / The Economist
en / 08.01.2017 / 4‘09‘‘

Video Essay: Cutting a Ken Loach Film
Abolfazl Talooni / Fandor
en / 05.02.2017 / 9‘21‘‘

Interview with Cast and Crew
Andrew Pulver/Jonross Swaby / The Guardian
en / 19.10.2016 / 6‘25‘‘

Meet the Real Daniel Blake
John Domokos/Caterina Monzani/James Bolchover/Jess Gormley/Michael Tait / Filmbulletin
en / 19.10.2016 / 6‘08‘‘

Podcast
Von The Cinema Show / Monocle
en / 27‘35‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Ich, Daniel Blake DE
Moi, Daniel Blake FR
Genre
Drama
Länge
100 Min.
Originalsprache
Englisch
Wichtige Auszeichnungen
Cannes 2016: Goldene Palme
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.5/10
IMDB-User:
7.9 (51862)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
6.3 (3) q

Cast & Crewo

Dave JohnsDaniel
Hayley SquiresKattie
Dylan McKiernanDylan
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
I DANIEL BLAKE - Interview - VF - Cannes 2016
Canal+, fr , 10‘29‘‘
s
The Story of Stuart
The Economist, en , 4‘09‘‘
s
Video Essay: Cutting a Ken Loach Film
Fandor, en , 9‘21‘‘
s
Interview with Cast and Crew
The Guardian, en , 6‘25‘‘
s
Meet the Real Daniel Blake
Filmbulletin, en , 6‘08‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Süddeutsche Zeitung
Martina Knoben
s
Besprechung critic.de
Lukas Stern
s
Interview with Director Ken Loach
The Independent / Kaleem Aftab
s
Besprechung L'Obs
Pascal Merigeau
s
Besprechung Filmexplorer
Maria Di Salvatore
s
hGesprochen
Podcast
Monocle / en / 27‘35‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.