Überspringen

#Female Pleasure

Barbara Miller, Deutschland, Schweiz, 2018o

s
vzurück

Ein Plädoyer für die Befreiung der weiblichen Sexualität im 21. Jahrhundert: Der Film folgt fünf aussergewöhnlichen Frauen in unterschiedlichsten Weltgegenden, zeigt spezifische und universelle Situationen auf und erzählt vom Kampf um das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung und ein Geschlechterverhältnis, das auf Freude basiert.

In Japan gibts Penisfeste, aber das Verbot, über Vaginen zu sprechen; in Indien das Kamasutra, aber Sex ist ein Tabu -- es sind vor allem die im Film aufgezeigten Widersprüche patriarchaler Systeme, die sprachlos machen. Eine dringliche, emotionale Doku, die vor Augen führt, dass es für viele Frauen nicht selbstverständlich ist, Sex und Weiblichkeit geniessen zu können.

Claudia Schmid

Zu Barbara Millers Doku wünscht man sich ein Pendant, das rückhaltlos und ungefiltert, nun ja, weibliche Lust zeigt. Denn Miller erzählt vom Widerstand gegen das düstere, oft religiös begründete Patriarchat. Fünf Frauen, unter ihnen die Autorin Deborah Feldman, sprechen von ihrer Emanzipation und analysieren patriarchalische Machtstrukturen. Dazu sieht man sie im Arbeits- und Privatleben. Vor allem der Einstieg ist zäh. Dass man dennoch dabeibleibt, ist dem klaren Verstand, der Unbeugsamkeit und auch dem Witz der Protagonistinnen zu verdanken. Wer würde nicht gern wie die japanische Künstlerin Rokudenashiko mit einem Vulvaboot in See stechen?

Juliane Liebert

La réalisatrice suisse filme avec respect et une dose salutaire d'humour le parcours de cinq femmes courageuses qui ont décidé de se rebeller contre une société qui voulait les écraser. Leur arme est la sexualité, vécue librement, dans la joie et le respect. Bien qu'elles vivent dans des lieux très différents, ces cinq héroïnes modernes sont unies par une volonté commune : (re)prendre leur vie en main. À travers son documentaire, Miller crée un puzzle de vies qui s'encastrent presque par miracle. La souffrance des cinq héroïnes de #Female Pleasure s'y transforme, grâce à son regard fort et courageux.

Muriel Del Don

Galerieo

Filmexplorer, 10.08.2018
© Alle Rechte vorbehalten Filmexplorer. Zur Verfügung gestellt von Filmexplorer Archiv
07.11.2018
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
08.11.2018
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
Annabelle, 08.11.2018
© Alle Rechte vorbehalten Annabelle. Zur Verfügung gestellt von Annabelle Archiv
filmuforia, 27.01.2019
© Alle Rechte vorbehalten filmuforia. Zur Verfügung gestellt von filmuforia Archiv
Le Temps, 12.03.2019
© Alle Rechte vorbehalten Le Temps. Zur Verfügung gestellt von Le Temps Archiv
Interview with Leyla Hussein
/ Spicee
en / 03.05.2019 / 4‘41‘‘

Sexualität: Gottes unheiliges Geschenk
/ SRF
de / 17.11.2018 / 58‘58‘‘

Podiumsgespräch: Wer hat Angst vor weiblicher Lust?
/ X Filme
de / 19.11.2018 / 57‘15‘‘

Documentary: The female sex in nature
/ Planet Doc
en / 19.11.2018 / 25‘01‘‘

Beitrag zum Film
/ ARTE
de / 07.11.2018 / 02‘04‘‘

Reportage radio sur le film
Von / RTS Culture
fr / 1‘59‘‘

Filmdateno

Genre
Dokumentarfilm
Länge
97 Min.
Originalsprachen
Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.6/10
IMDB-User:
7.6 (423)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Deborah Feldmann
Rokudenashiko
Leyla Hussein
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview with Leyla Hussein
Spicee, en , 4‘41‘‘
s
Sexualität: Gottes unheiliges Geschenk
SRF, de , 58‘58‘‘
s
Podiumsgespräch: Wer hat Angst vor weiblicher Lust?
X Filme, de , 57‘15‘‘
s
Documentary: The female sex in nature
Planet Doc, en , 25‘01‘‘
s
Beitrag zum Film
ARTE, de , 02‘04‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Filmexplorer
Katja Zellweger
s
Besprechung Süddeutsche Zeitung
Juliane Liebert
s
Besprechung Frankfurter Allgemeine Zeitung
Julia Bähr
s
Interview mit den Protagonistinnen des Films
Annabelle / Michèle Roten
s
Besprechung filmuforia
Filmuforia
s
Besprechung Le Temps
Antoine Duplan
s
hGesprochen
Reportage radio sur le film
RTS Culture / fr / 1‘59‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.